Rehasport in Alten- und Pflegeheimen – auch für Menschen mit Demenz?

Neue Kooperation

“Sport und Bewegung sind für Menschen mit Demenz enorm wichtig, spezielle Angebote sind jedoch eher rar.” In diesem Punkt herrschte Einigkeit beim ersten Treffen des GRV Baden-Württemberg e. V. und der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e. V.. Schnell wurde außerdem deutlich, dass beide Organisationen über fundiertes Fachwissen verfügen. Auch die entsprechenden Versorgungsstrukturen sind bereits vorhanden.

Infolgedessen lag es für Vereinsvorstand Winfried Möck und Sylvia Kern, Geschäftsführerin der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e. V.,  auf der Hand, zukünftig zusammenzuarbeiten, vorhandene Schnittstellen zu nutzen oder neue aufzubauen.

Eine Kooperation der beiden Organisationen kann – so die gemeinsame Vision – zu einer Verbesserung der aktuellen Versorgungssituation beitragen. Denn mit Rehasport kann ein niederschwelliger Zugang zu Sport- und Bewegungsangeboten für Menschen mit Demenz geschaffen werden.

Gemeinsame Aktionen des Gesundheits- und Rehasportvereins und der Alzheimer Gesellschaft

Die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e. V. stellt als Selbsthilfeverband seit 25 Jahren für Betroffene und Angehörige Informationen sowie konkrete Hilfestellungen für den Alltag zur Verfügung. Zudem fungiert sie als zentrale Anlaufstelle zum Thema Alzheimer und anderen Demenzerkrankungen. Des Weiteren organisiert sie Vorträge und Fortbildungen und führt landesweite Informations-Kampagnen durch. Der Ausbau und die Qualifizierung der Versorgungsstrukturen (über 800 Betreuungsgruppen und häusliche Betreuungsdienste) ist eine weitere zentrale Aufgabe.

Der Rehasportverein hat bereits vor mehr als zehn Jahren Pionierarbeit geleistet mit der Organisation der ersten Rehasport-Gruppe in einem Seniorenheim. Weitreichende Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit ÄrztInnen, Krankenkassen, Heimleitung sowie Angehörigen lieferten dabei wertvolles Praxiswissen. Seit 2015 wird – dank engagierter ÜbungsleiterInnenRehasport in Alten- und Pflegeheimen im Raum Ulm, Göppingen und Stuttgart angeboten. Mittlerweile organisiert der Verein wöchentlich über 100 Rehasport-Gruppen in über 65 Alten- und Pflegeheimen.

Winfried Möck über Rehasport für Menschen mit Demenz:
“Für unsere Übungsleiter, die in Alten- und Pflegeheimen Rehasport anbieten, ist die Kommunikation mit Demenzerkrankten eine große Herausforderung. Doch diejenigen, die sich trauen, mit dieser Zielgruppe zu arbeiten, sind beeindruckt von der positiven Wirkung, die Rehasport auf die Teilnehmer hat”, berichtet Winfried Möck. “Dabei ist ein Grundverständnis für die Krankheit wichtig, damit der Übungsleiter eine passende Ansprache finden bzw. Musik angemessen einsetzen kann. Wir freuen uns, dass wir mit der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e. V. einen Experten für den Umgang und die Kommunikation mit Demenzerkrankten gefunden haben!”

Folgende gemeinsame Veranstaltungen für 2020 wurden bereits geplant:

Interessante Links zum Thema “Rehasport für Menschen mit Demenz”

Des Weiteren erhalten hier interessierte ÜbungsleiterInnen, ÄrztInnen und Pflegeheime zusätzliche Informationen: