Rehasport für Kinder

Beitragsbild Rehasport für Kinder

Ein wertvolles Angebot mit Seltenheitswert

Der Kinder Rehasport hat sich in den letzten Jahren im Vergleich zu den Erwachsenen-Gruppen nur sehr zaghaft entwickelt. Von 3100 Rehasport-Gruppen insgesamt in unserem bundesweiten Netzwerk, sind momentan nur 20 Gruppen mit kleinen Leuten belegt. Schaut man sich die einzelnen Kinder-Gruppen an, findet man hier erfolgreich zusammen gewachsene Kinder-Gruppen und Übungsleitungen, die gerne Verantwortung übernehmen und den Kinder-Rehasport als erfrischende Abwechslung schätzen. Die Kinder profitieren sehr stark von der Gruppen-Dynamik im Rehasport und der spielerischen Herangehensweise der Übungsleitungen. Warum etabliert sich der Kinder-Rehasport trotzdem nur sehr schwerfällig?

Die Voraussetzungen

Die Übungsleiter müssen eine gültige Rehasport-Lizenz in dem
jeweiligen Indikationsprofil besitzen. So kann z.B. mit einer Lizenz Orthopädie
eine Kindergruppe Orthopädie und mit einer Lizenz Innere Medizin eine
Kinder-Gruppe Innere Medizin geleitet werden. Auf freiwilliger Basis können die
Übungsleitungen Fortbildungen aus dem Bereich Kinder besuchen, dies ist jedoch
nicht verpflichtend. Zusätzlich müssen Übungsleitungen von Kinder-Gruppen alle
5 Jahre ein erweitertes Führungszeugnis zur Einsicht vorlegen. Um
Kinder-Rehasport anbieten zu können, muss diese Gruppe als Kinder-Gruppe
zertifiziert werden. Bitte informieren Sie vor dem Start immer unser
Anerkennungs-Team.

Die Rahmenbedingungen

Die Gruppengröße ist bei Kindern auf 10 Teilnehmer limitiert (Kleingruppe für Kinder mit Schwerstbehinderungen 5 Teilnehmer). Jeder, der schon mal mit einer Gruppe von 10 Kindern eine Turnhalle betreten hat, wird wissen warum. Kinder benötigen einfach mehr Platz! Die Vergütungssätze bei Kinder-Rehasport sind dementsprechend höher angesetzt und liegen zwischen 8 und 10 € pro Teilnahme. Kinder dürfen bis zum 14. Lebensjahr an Kinder-Gruppen teilnehmen.

Rehasport für Kinder

Was müssen Sie bei der Planung von Kinder-Gruppen beachten?

Sie benötigen einen Arzt, welcher den Kindern eine Rehasport-Verordnung ausstellt. Hier genau liegt der Knackpunkt. Bei Orthopäden und Hausärzten ist die Aufklärungsarbeit bezüglich Rehasport sehr weit fortgeschritten. Der Rehasport für Erwachsene hat sich in den letzten 10 Jahren etabliert. Bei vielen Kinderärzten müssen Sie davon ausgehen, dass der Rehasport ein völlig unbekanntes Feld ist. Hier ist Ihre Aufklärungsarbeit gefragt, denn häufig unterliegt der Rehasport einem großen Missverständnis:

 

Der Rehasport ist kein Heilmittel und geht nicht vom begrenzten Heilmittelbudget des Arztes ab. Der Rehasport ist eine „ergänzende Leistung“ nach § 64 SGB IX und es gilt ein rechtlicher Anspruch für alle Menschen die länger als 6 Monate eine Abweichung vom alterstypischen Körper- und Gesundheitszustand haben, siehe § 2 SGB IX. Und dies gilt auch für Kinder!

Wie können Sie mit den Ärzten kooperieren?

Informieren Sie die Ärzte, dass der Rehasport nicht als Heilmittel gilt und ausgenommen ist vom Heilmittelbudget. Kinderärzte möchten gerne ihre Patienten gut versorgen, deshalb haben Sie schon ein gemeinsames Ziel. Erklären Sie die speziellen Ziele Ihrer Rehasport-Gruppe und geben Hilfestellung bei den Fallstricken auf der Rehasport-Verordnung. Welche Gruppe von Kindern möchten Sie ansprechen? Falls Sie sich noch nicht genau festgelegt haben, fragen Sie nach, in welchen Bereichen der Kinder-Arzt aktuell Bedarf sieht? Vielleicht gibt es eine Patienten-Gruppe die Sie noch gar nicht auf Ihrem Radar haben.

Rehasport für Kinder

Beispiele für den Kinder-Rehasport

Häufig werden Sie das Argument hören, dass Kinder doch einfach im Sportverein aktiv werden können. Das ist bei den meisten Kindern glücklicherweise der Fall und die Mitgliederzahlen der Sportvereine steigen seit Corona stetig. Es gibt aber eine Gruppe von Kindern, die im Sportverein nicht zum Zug kommt. Aufgrund körperlicher Entwicklungsstörungen sind einige Kinder dem Leistungsdruck im Sportverein nicht gewachsen. Hier ist der Rehasport für Kinder eine wichtige Art der Versorgung, um den Kindern positive Erfahrungen im Sport mit auf den Weg zu geben und die psychomotorischen Fähigkeiten zu stärken. Der Kinder-Rehasport ist wie ein Mannschaftssport ohne Gegner. Hier werden auf spielerische Art die motorischen und koordinativen Fähigkeiten der Kinder geschult. Neben der Verbesserung von Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit, verbessern die Kinder nebenbei ihre sozialen Kompetenzen und auch ihre Konzentration.

Momentan bestehen unsere Kinder-Gruppen aus dem Indikationsbereich Orthopädie mit dem Schwerpunkt Haltungsschwäche, Adipositas, Bewegungsarmut und dem Profil Intellektuelle Beeinträchtigung mit dem Schwerpunkt ADS, Entwicklungsabweichungen, Lernbehinderungen.

Wir sind froh, dass diese Gruppen einen Teil zur Versorgung der Kinder beitragen können und hoffen zukünftig noch mehr Kindern ein passendes Angebot in Ihrer Nähe bieten zu können.

Sie möchten auch gerne Kinder-Rehasport anbieten? Wenden Sie sich einfach an unser Anerkennungs-Team. Wir beraten Sie gern!

Aktuelle Beiträge

Möchten Sie mit uns kooperieren?

Möchten Sie Ihren Kunden Rehasport anbieten? Unsere Fachleute beraten Sie gerne!

Kontakt aufnehmen

Sind Sie dabei?

Melden Sie sich für unseren exklusiven Newsletter an, damit wir Sie über Neuigkeiten informieren können. Kein Spam!

Anmeldung zum Newsletter

Themen - Schlagwörter


Warning: Undefined array key "on_archive_display" in /homepages/2/d777075395/htdocs/clickandbuilds/rehasportonline/wp-content/plugins/cool-tag-cloud/cool-tag-cloud.php on line 610

Warning: Undefined array key "on_archive_display" in /homepages/2/d777075395/htdocs/clickandbuilds/rehasportonline/wp-content/plugins/cool-tag-cloud/cool-tag-cloud.php on line 610
Scroll to Top

DBS-Lehrgangsplan für 2020 online 04.10.2019 Der DBS-Lehrgangsplan für das Jahr 2020 ist offiziell publiziert. Für alle Übungsleiter und Interessierte sicherlich interessant.

X
X