Bewegung ist Medizin

Im Spiegel (Ausgabe 25/2020) hat der Autor Jörg Blech einen interessanten Artikel mit der Überschrift “Wettlauf gegen das Virus” veröffentlicht. Der Kernaussage, dass ein fitter Körper Krankheiten mehr entgegensetzen kann, stimmen wir zu. Der Rehasport bietet an dieser Stelle durch die verschiedenen Indikationsbereiche tolle Bewegungsmöglichkeiten für jedermann.

Bewegung stärkt unsere Abwehrkräfte

Der Gesundheitswissenschaftler David Niemann spricht von der Herstellung der Immunbereitschaft und davon, dass es einen Zusammenhang zwischen körperlicher Ertüchtigung und dem Immunsystem gibt. Menschen, die sich bewegen, haben nicht nur eine stärkere Muskulatur, sondern auch ein besser trainiertes Immunsystem. Henning Wackerhage von der Technischen Universität in München ist Sportbiologe und sieht den Virus als Mahnung, den persönlichen Lebensstil tatsächlich zu ändern. Die Vermutung liegt nahe, dass ein fitter Mensch einen besseren Verlauf haben wird. Eine Studie aus dem Fachblatt “Clinical Infectious Diseases” geht sogar so weit, dass das Körpergewicht eine Prognose auf den Verlauf der Corona-Erkrankung erlaubt. Je höher das Übergewicht, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit einer Behandlung im Krankenhaus. Neben Übergewicht sind auch Menschen mit Bluthochdruck und Diabetes mellitus Typ 2 einem höheren Risiko ausgesetzt.

Rehasport hält fit

Schon vor Corona war unser Leitsatz: Menschen in Bewegung bringen. Und gerade jetzt erachten wir es als sehr wichtig, dass der Rehasport aufrechterhalten wird. Ein Großteil der Rehasport-TeilnehmerInnen gehört zu den Risikogruppen und ist deshalb auf die Stärkung des Immunsystems angewiesen. Der Rehasport bietet nicht nur eine Trainingsmöglichkeit für Menschen mit orthopädischen Erkrankungen, sondern ist sehr viel weiter gefächert. So gibt es auch spezielle Kurse für Atemwegserkrankungen oder Diabetes. Der Artikel offenbart ebenfalls, dass schon vieles im Körper automatisch gerichtet wird, wenn sich ein Mensch bewegt. Der große Vorteil der Rehasport-Gruppen liegt in der Anleitung durch einen speziell dafür ausgebildeten Übungsleiter. Dieser hat durch die leicht überschaubaren Gruppen von maximal 15 Personen einen guten Überblick und kann die Teilnehmer gezielt auf deren Problemstellen hin unterstützen. Außerdem werden sowohl der Körper als auch das Immunsystem durch den Rehasport gestärkt.

Die Wissenschaft hat noch zu wenige Informationen zu Sars-CoV-2, dennoch gibt es von Antonio José Grande, Wissenschaftler aus Brasilien, Studien zu länger bekannten Viren. Diese haben gezeigt, dass regelmäßiges Training zwar nicht vor einer Ansteckung schützt, die Symptome jedoch abschwächt und den Verlauf verkürzt. Auf dasselbe Ergebnis kam auch Sportbiologe Wackerhage gemeinsam mit Kollegen aus Deutschland, Schottland und Italien. Letztendlich zielen alle Aussagen der Experten auf eines ab: Bewegung ist Medizin! Also bewegen Sie sich gesund! Wir wünschen viel Spaß bei einem unserer zahlreichen Rehasport-Angebote.

Den Artikel können Sie gerne auf Spiegel.de nachlesen.