Sport bei Hitze – 5 Fakten

Auch bei Hitze aktiv sein

Wir haben euch 5 wichtige Punkte aufgelistet, worauf ihr achten solltet, wenn ihr bei Hitze sportlich aktiv bleiben wollt.

5 Fakten für Sport bei Hitze - rehasport-online.de Tipps

Die Temperaturen steigen und damit auch bei einigen die Lust, sich aktiv im Freien zu bewegen. Deshalb sollte man Sport behutsam angehen – wir liefern euch dazu 5 Fakten:
1️⃣ Trainingszeit – Die optimale Trainingszeit ist am Morgen, da dann die Luft meist noch kühl ist. Für alle die morgens keine Zeit haben, empfiehlt es sich am späten Abend Sport zu machen. Die Mittagssonne sollte definitiv vermieden werden!
2️⃣ Funktionskleidung – Die Funktionskleidung dient dazu den Schweiß von der Haut nach außen abzuleiten und sorgt damit für ein viel angenehmeres Tragegefühl, da sich die Kleidung nicht mehr so nass anfühlt.
3️⃣ SonnenschutzOutdoorsporttreibende brauchen unbedingt einen Sonnenschutz! Empfehlenswert: ist eine wasserfeste und nicht fettige Sonnencreme.
4️⃣ Trinken – reichlich zu trinken ist besonders bei der Hitze wichtig, da man durch das Schwitzen viel Wasser verliert. Am besten ist Mineralwasser mit höherem Magnesium-/ Natriumgehalt. Es sollte darauf geachtet werden, nichts Eiskaltes zu trinken.
5️⃣ Körpersignale erkennen : Kopfschmerzen, Muskelkrämpfe, Übelkeit oder Schwindel können Anzeichen für eine Hitzeerschöpfung oder einen Sonnenstich sein. Achtet darauf genügend Flüssigkeit zu euch zu nehmen, einen Schattenplatz zu finden und wenn nötig einen Arzt aufzusuchen.

Und für Rehasportler empfehlen wir heute ganz klar – Rehasport im Wasser :D.